Inspiration für einfache Erdbeerkuchen

Erdbeerkuchen sind vor allem im Sommer eine angenehme Ergänzung dazu was wir normalerweise im Tag essen. Sie passen gut zum Kaffee oder zu Sommer Cocktails. Sie werden bestimmt eure Gäste begeistern und sie werden gerne zu euch zurückkehren

Erdbeersaison

Erdbeersaison steht vor der Tür, also lass uns voll und ganz dem Kochen hingeben. Erdbeeren passen bestimmt gut zu Quarkkuchen, Biskuit-Kuchen oder zur Schokolade. Es gibt unglaublich viele Rezepte, denn Erdbeeren sind wohl die am häufigsten verwendete Frucht beim Kochen.

Probieren Sie unsere klassische Kuchen Rezepte, Schokoladen Brownies, amerikanischer Kuchen mit Erdbeeren oder leichter Pavlova Torte aus Eiweißen.

Kuchen, Napfkuchen ungebackene Torte

Die ungebackene Torte mit Sauerrahm, Quark oder mit Buttercreme sind lecker und Erdbeeren machen die super erfrischend und leicht. Ihre Herstellung ist kinderleicht, mit Hilfe von Schneebesen und Mixer zaubern Sie ganz einfach tolle Torten, Biskuitrouladen oder andere ungebackene Desserts.  

Vergessen Sie nie, den Eischnee aus Eiweiß zu schlagen, um den Teig weicher und fluffiger zu machen. Es ist möglich auch ohne Eischnee zu backen aber der Teig ist dann schwer und hat nicht so viel Volumen. Es lohnt sich also ein Bisschen mehr Zeit mit dem Schlagen zu verbringen.  

Fetten Sie immer die Backform richtig ein, besonders wenn man Napfkuchen backt ist es nötig keinen Platz auszulassen, damit in der Form nichts haften bleibt. Den Napfkuchen holen Sie aus der Form mit Hilfe eines nassen Tuches, mit dem Sie das noch heiße Form aus dem Ofen ziehen. So lässt sich der Kuchen leicht aus der Form lösen, ohne dass der Teig bricht.

Zu Hause können Sie auch selbst die Schokoladenglasur für Brownies und ungebackene Torte vorbereiten. Schmelzen Sie einfach die Schokolade im Wasserbad und geben Sie ein Bischen Butter dazu, damit die Schokoladenglasur schön glänzend ist. Sie können die Glasur dann mit Milch verdünnen, damit sie richtig flüssig ist. Sei damit aber vorsichtig, die Glasur kann nicht zu flüssig sein und muss sich anschmieren lassen. Wenn von der Glasur noch etwas übrigbleibt, können Sie das Rest mit geschnittenen Erdbeeren mischen und es als Dessert mit einem Kaffee essen.

Napfkuchen mit Erdbeeren

Klassische Napfkuchen kann man mit Erdbeeren verbessern. Die Erdbeeren in dem Teig sind eine willkommene Zugabe, die besonders die Besucher überraschen wird. Fertige Kuchen auf dem Teller kann man mit Schlagsahne und mit frischen Erdbeeren verzieren. Diese Delikatesse können Sie auch im Winter ganz einfach zubereiten, wenn Sie statt frischen Erdbeeren die gefrorene benutzen.

Zutaten:

  • 3 Becher Mehl (Typ 550)
  • 1 Becher Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 1 Pck. Backpulver
  • 10 Erdbeere

Zubereitung:

  1. Die Eiweiße und den Zucker zu Eischnee schlagen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel mischen und Schnee vorsichtig einrühren.
  2. Erdbeeren kann man ganz lassen oder in Stücke schneiden, je nachdem wie groß sie sind, und zum Schluss werden sie in dem Teig vorsichtig hineingegeben.
  3. Fertige Teig auf eine eingefettete Form geben und bei 180 °C 45 Minuten backen.

Brownies mit Erdbeeren

Ein Brownie ist ein traditionelles Gebäck der US-amerikanischen Küche, die auch in anderen Teilen der Welt sehr populär bekam. Dank des hohen Schokoladenanteils ist es sehr schmackhaft und beliebt. Die Zubereitung ist sehr leicht und es dauert nicht lang. Man kann in Brownies alles mögliches zugeben wie Erdbeeren, Rosinen, Aprikosen, Pflaumen, Pfirsiche, Ananas oder getrocknete oder kandierte Früchte.

Zutaten:

  • 100 g Mehl (Typ 405)
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 400 g Kochschokolade
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 10 Erdbeeren
  • Schokoladenglasur

Zubereitung:

  1. Eier und Zucker schaumig schlagen. Die Schokolade mit dem Butter schmelzen und dann in den Schaum einrühren. Dazu kommen Mehl und die geschnittenen Erdbeeren.
  2. Den Teig in einer eingefetteten Kuchenform oder in einem Backblech geben und backen 30 Minuten beim 180 °C.
  3. Nach dem Backen abkühlen lassen und endlich mit Schokoladenglasur gießen.

Biskuitroulade mit Erdbeercreme

Eine gute Biskuitroulade mit Erdbeercreme ist zwar etwas schwieriger zuzubereiten, aber es lohnt sich bestimmt. Es ist wichtig, die Biskuitplatte direkt nach dem Backen leicht zu rollen, damit sie nach dem Abkühlen nicht bricht. Mit ein wenig Übung gelingt es Ihnen bestimmt eine tolle Roulade zuzubereiten. Erdbeercreme ist eine erfrischende Variante der klassischen schweren Vanillecreme.

Zutaten:

  • 50 g Mehl (Typ 405)
  • 3 Eier
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Öl
  • Creme:
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Quark
  • 100 g Erdbeeren

Creme:

  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Quark
  • 100 g Erdbeeren

Zubereitung:

  1. Eier und Zucker schlagen und dann Mehl zugeben. Fertige Teig in einem Blech mit Backpapier geben. Dank dem Backpapier lässt sich es besser vom Backpapier lösen und es lässt sich besser rollen.
  2. Der Teig kurz backen und es dann noch warm rollen.
  3. Erdbeeren in einem Mixer mixen. Überschüssiges Wasser abgießen damit die Creme nicht zu nass wird.  
  4. Die weiche Butter mit Zucker, Quark und Erdbeeren cremig rühren und damit die Roulade füllen.

Einfacher Erdbeerkuchen

Erdbeeren lassen sich vielseitig in der Küche verwenden. Man kann damit anspruchsvolle, aber auch sehr einfache Rezepte backen und dazu gehören auch beliebte Becher-Rezepte. Auch wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie ganz einfach und schnell einen perfekten Erdbeerkuchen zubereiten

Zutaten:

  • 2 Becher Mehl (Typ 405)
  • 0,5 Becher Mehl (Typ 550)
  • 0,5 Becher Öl
  • 1 Becher Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Becher Milch

Zubereitung:

  1. Aus den Eiweißen und dem Zucker Eischnee schlagen, dann andere Zutaten zugeben. Wenn Sie keine Zeit haben, müssen kein Eischnee schlagen, aber es ist damit besser, weil der Kuchen luftiger ist.
  2. Die Form einfetten und drin den Teig in die Form gießen und Erdbeerstücke auf die Oberfläche streuen. Im Ofen goldbraun backen.
  3. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Ungebackener Erdbeerkuchen

Ungebackene Kuchen zu zubereiten, macht Spaß und es ist noch dazu sehr leicht. Erdbeeren sind das ideale Obst, das dem Kuchen das beste Geschmack geben.

Zutaten:

  • 4 Becher Sauerrahm
  • 2 TL Zucker
  • Löffelbiskuits
  • Vanillezucker
  • 1 TL Kakao
  • Erdbeeren
  • Schokoladenglasur

Zubereitung:

  1. Mischen Sie zwei Becher Sauerrahm in einer Schüssel und zwei in anderer. In einer Schüssel Vanillezucker zugeben und in die anderen Kakao und zwei TL Zucker.
  2. Den Boden der Schüssel mit Löffelbiskuits auslegen und mit Kakao-Sauerrahm bedecken. Auf die Oberfläche die halbierten Erdbeeren legen.
  3. Auf die Erdbeeren den Sauerrahm mit dem Vanillezucker geben. Das Ganze mit Erdbeeren verzehren und leicht mit Schokoladenglasur beträufeln.
  4. Den Kuchen in den Kühlschrank stellen, bis es fest wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.